*
Menu

Geschichte

Ende des 19. Jahrhunderts hat der Arzt  Dr. Andrew Taylor Still in Kirksville / Missouri (USA) die Osteopathie entwickelt. Die Osteopathie verbreitete sich dort rasant und wurde eine feste Größe im amerikanischen Gesundheitswesen. Heute ist es eine vollwertige medizinische Ausbildung an vielen amerikanischen Universitäten.

1936 beschreibt der Arzt Dr. William G. Sutherland erstmals die cranio-sacrale Mechanik. Hieraus entwickelt sich eine weitere Säule der osteopathischen Diagnostik und Therapie - die Craniosacral-Therapie.

Eine fundierte Ausbildung dauert etwa 5 Jahre und wird mit einer Abschlussprüfung von international anerkannten Verbänden, wie etwa in Deutschland dem VOD (Verband der Osteopathen Deutschland) abgeschlossen.Osteopathen, die die Kriterien einer qualifizierten Ausbildung erfüllen, sind in diesem Berufsverband organisiert.

 

r-center3
Dr. Andrew Taylor Stills berühmte Aussage
bottom-c-still
Der Begründer der Osteopathie
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail