*
Menu

Osteopathisches Vorgehen im Sport

Am bekanntesten ist die Osteopathie im Sport wohl als therapeutisches Verfahren, dass Fehlfunktionen im Körper sucht. Schmerzsyndrome und Verletzungen, sowie Verletzungsanfälligkeit sind für Sportler Gründe um zum Osteopathen zu gehen.

Weniger verbreitet, jedoch mit zunehmender Häufigkeit ist der Einsatz der Osteopathie im prophylaktischen Bereich. Störungen die in der „normalen“ Beanspruchung noch nicht hervortreten, werden gesucht.

Im Rahmen der Osteopathie werden "Notfallbehandlungen" durchgeführt, d.h. eine pathologische Kette wird aus zeitlichen Gründen nicht ursächlich angegangen, sondern nur symptomatisch behandelt.

r-center92
bottom-c-sport
Sport-Osteopathie für viele Bereiche
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail